Archiv 2009

Aktuelles

MUSICAL „DAS GOLDENE KALB“

Im Gottesdienst am 17. Mai konnte unser Kinderchor „Die Kirchenmäuse“ sein neustes Musical präsentieren. „Das Goldene Kalb“ heißt das Stück aus der Feder von Kantorin Dorothea Uibel. Mit schönen Liedern und einprägsamen Texten wird darin die Geschichte des Volkes Israel beim Zug durch die Wüste und am Berg Horeb erzählt, als sich das Volk ein goldenes Kalb baute und so Gottes Gebote verließ. Pfarrer Brandt machte in seiner Predigt deutlich, dass die Ereignisse von damals auch heute noch aktuell sind: „Gott lädt uns ein, ihm zu vertrauen und auf seine Gebote achten. Und wer dazu bereit ist – der braucht keine goldenen Kälber mehr.“


Unterstützt wurden die Kirchenmäuse von der Band (Heinz Thomas / Akkordeon, Manuel Fetthauer / Gitarre, Jakob Brandt / Schlagzeug) sowie dem Evangelischen Kirchenchor unter Leitung von Matthias Donath.

 

EINFÜHRUNGSGOTTESDIENST FÜR DIE KONFIRMANDEN

Die Konfirmanden des Johannes-Bezirks feierten am 10. Mai zusammen mit Pfarrer Eckehard Brandt ihren Einführungsgottesdienst. Nach dem Abschluss der Vorkonfirmandenzeit hat für die 25 Jungen und Mädchen die Konfirmandenzeit begonnen. In dem Gottesdienst zum Thema „Und was kann ich?“ zeigten die Konfis mit Spielszenen und Texten, dass jeder Mensch von Gott beschenkt ist und viele Gaben empfangen hat, die er nutzen darf – für Gott und für die Menschen.


„WOODENMUSIC“ IN DER SCHLOSSKIRCHE

Ein wunderschönes, atmosphärisch dichtes Musikereignis konnten die Konzertbesucher beim Auftritt der Band „Woodenmusic“ in der Schlosskirche erleben. Der ehemalige Westerburger Lehrer Dieter Meurer (Gesang und Gitarre) hatte seine Bandmitglieder Jürgen Goeres-Petry (Gitarre und Gesang), Christian Diefenbach (Bass) und Martin Willimsky (Schlagzeug)in die Schlosskirche mitgebracht. Der Funke zum Publikum flog sofort über, denn die Band zündete ein Feuerwerk mit großen Songs, die die Sehnsucht nach Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit aufleuchten ließen. „Heart of Gold“, „Amerikan Pie“ „Father and Son“, „Wonderful Tonight“ und natürlich auch “Knockin on Heavens Door“ verzauberten die Zuhören durch den perfekten Gesang und das virituose Gitarrenspiel.
Der lang anhaltende Applaus des Publikums machte deutlich, wie spannend es sein kann, Kirche und Kultur zu vernetzen und an einem so besonderen Ort ein besonderes Musikevent erleben zu können.

 

KONFIRMATION

Am 5. April wurden unsere Konfirmanden und Konfirmandinnen in zwei feierlichen Konfirmationsgottesdiensten eingesegnet.

Die Konfirmanden aus dem Johannes-Bezirk (Pfr. Brandt)


Marius Brenner, Luca Breuer, Anatoli Cernjakov, Andreas Chudich, Victor Chudich, Verena Dittrich, Selina Fasel, Daniel Ferger, Sergej Iterman, Madeline Kessler, Vincent Klees, Erwin Konradi, Rene Kuchenreuther, Alexandra Kusminov, Veronika Lieder, Vanessa Martin, Calvin Paul, Pascal Pludra, Marina Savcuk, Heiko Schlüter, Dennis Schulz, Stephanie Späth, Alexander Springer, Marie-Claire Tillmann, Andreas Zitzer


Die Konfirmanden aus dem Jakobus-Bezirk (Pfr. Heinrich)


Kevin Ahlert, Daniel Bayer, Richard Bierhoff, Celina Fellinger, Julian Gläser, Mariella Gräff, Sebastian Gresser, Norah Häßlich, Florian Hubert, Anna Hubert, Maximilian Loos, Rebeka Mertgen, Marcel Nadler, Jan-Niklas Petschke, Melina Reich, Matthias Schäfer, Saskia Schlosser, Jessica Schnorr, Anna Schweißhelm, Kevin Seufert, Jan Thiele, Milena Zimmermann


VORSTELLUNGSGOTTESDIENSTE


In ihren Vorstellungsgottesdiensten stellten sich die Konfirmandengruppen der Gemeinde vor präsentierten dabei neben Liedern und Gebeten auch ihre selbstverfassten Texte und Bilder.

 


KONFIRMANDENFREIZEIT


Im Februar fand die gemeinsame Konfirmandenfreizeit der beiden Konfi-Gruppen aus beiden Bezirken in Rodenroth statt. Die Konfis konnten dort zusammen mit den Pfarrern Heinrich und Brandt und den engagierten Mitarbeitern drei ereignisreiche Tage erleben. Neben der inhaltlichen Arbeit und der Vorbereitung für die Vorstellungsgottesdienste blieb auch noch viel Zeit für gemeinsames Spielen und Feiern. Nicht zuletzt hatte auch das gemeinsame Singen und Beten und Feiern von Andachten seinen festen Platz im Tagesablauf.

 

 

 
 


Die Losung der Herrnhuter Brüdergemeine
22.07.2019